Hasis Homepage Arduino, GRBL, CNC

Aluguß

Figur als Schlüsselanhänger aus Alu gießen

Ausführung 11/2014
  • Inspiration durch: https://www.hackerspace-bamberg.de/Aluminiumguss
  • 'Lost Foam' verfahren: das Original aus Styropor wird in Sand vergraben und mit flüssigen Aluminium ausgefüllt - dabei verbrennt das Styropor
  • Die Vorlagen wurden aus 6mm Selitron mit dem CNC Heißdrahtschneider ausgeschnitten
  • Mit Styroporkleber muss noch ein Eingießstutzen (aus Styropor) angeklebt werden
  • Zum Aufhängen sollte man einen U-förmig gebogenen Draht seitlich in die Vorlage stecken
  • Den Brennofen habe ich für 55€ über ebay bekommen (04/2013)
  • Greifzange für den Tiegel
  • Ich habe Quarzsand wegen der kleineren Korngröße genommen
Aluguß
Verschiedene Vorlagen bereits mit Eingießstutzen versehen
Die Vorlage wurde im Topf mit Sand bedeckt (erst Sand, dann Vorlage, dann wieder Sand).
Der Eingießstutzen guckt etwas aus dem Sand.
Ein Stück Metallrohr dient als 'Weglaufschutz' für das flüssige Aluminium.
Die Holzklötze dienen als Füllmaterial, da nicht genug Sand verfügbar war.
Der Brennofen in Aktion
Das flüssige Aluminium sollte zügig in den Einfüllstutzen gegossen werden, damit es schnell in die letzte 'Ecke' der Vorlage gedrückt wird (bevor es fest wird).
Schon nach kurzer Zeit kann der Guß aus dem Sand gezogen werden.
Jetzt nur noch den Einfüllstutzen absägen und das Gußstück reinigen.
Eigenbau Greifzange
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »


Impressum| Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login